Stephan’s Blog

Stock Photography

Dance Show: Influences 2010

leave a comment »

Dina Bistry and Federico Moreno produce shows for a wide range of dances that are performed by well-established professionals as well as fledgling students who are eager to learn. Their latest production Influences 2010 took place in the Cubberley Theater in Palo Alto on February 6th, 2010. I was invited to take photos during the event.

The show started with an Israeli folk dance, performed by Dina and Federico. While these dances are usually done by large groups, this one was a rare one-couple performance.

Future headliners in a hip-hop routine.

Frogs, performed by Dina and Federico, is a humorous, modern dance. It never fails to amuse the audience and provides an insight into the difficult life of a frog—jumping up and down, up and down, up and down…

High energy hip-hop number by HyDef Performance.

Miracles—Rumba Flamenca.

Bollywood fusion.

Elegance and power of Tai-Chi moves.

Gidan—Aan Harethna is a mix of modern dance, belly dance and poi.

Powerful expression of modern dance.

The show wasn’t just about dance but also singing.

El Lado Femenino (“the feminine side”) is a modern dance which combines soft, flowing moves with an expression of strength and determination.

Las Alazanas, performed by Dina and Federico, is a crowd-pleasing Mexican folkloric dance from the Mexican state Jalisco. Colorful costumes, energetic moves, mariachi music—fun to dance and fun to watch.

A “well-balanced” belly dance performance.

Twirly double-veil routine.

Dina’s students striking a salsa pose.

Kombatango mixes tango with martial arts. While Dina and Federico sure look graceful and elegant, you better don’t mess with them! This flying kick left quite an impression with the audience.

Federico’s students in a Salsa number.

Flapper dresses, boas and headbandsit has to be Dina’s students having a Charleston moment.

Colorful Flamenco.

Mystery is a classical Foxtrot. Choreographed to the musical score of murder mystery, this dance has its share of drama and passion.

More excellent modern dance technique.

Don’t mess with this Kung Fu warrior!

Fongo Sunk is a Latin jazz dance. Fast and full of energy, it is moving from spins and jumps to elaborate footwork. This dance makes you want to jump out of your seat and join the dancers on stage.

Full cast taking the final bow (click this photo for a larger view).

See you at the next show!

Dina and Federico are available for performance, dance and fitness instructions. For more information, visit their web pages at http://www.DinaDance.net and http://www.EternalFlame.biz.

All photos are copyright © by Stephan Hoerold (www.hoerold.com) and may not be copied without prior written consent by the photographer.

Text credits: Dina Bistry and Stephan Hoerold.

Written by glubsch

February 17, 2010 at 9:19 pm

Protected: BMW European Delivery, Dec. 28th 2009

leave a comment »

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Written by glubsch

January 16, 2010 at 6:15 pm

Posted in car

Tagged with ,

EOS 5D Mark II: The ‘Black Dot’ Phenomenon

with 15 comments

My noise behavior photos have stirred quite some interest. I’ve uploaded these photos to my new blog on the day the camera was released to the public.

After pixel peeping, someone has discovered black dots right next to blown-outs. If they show, then they always appear a few pixels to the right of the blown-outs in landscape-oriented photos. The higher the ISO the more pronounced the effect appears to be.

Below is a crop of the ISO 3200 image that I’ve shown in my noise behavior post. You can clearly see these ‘black holes’. Some notes:

  • To the best of my knowledge, I turned off all in-camera processing such as picture style and noise reduction. I wanted to show results as close to the RAW file as possible.
  • I turned off all processing in ACR5.2 (Photoshop CS4 trial version), e.g. no ‘Recovery’ or ‘Blacks’ adjustments, no sharpening or noise reduction, no adjustments of curves or vignetting.
  • The same black dots appear in the results I get from the version of DPP that comes along with the EOS 5D Mark II.
  • To post it on my blog, I converted the results to JPG with the least amount of compression (setting 12 in Photoshop).
  • The crop below has been blown up by a factor of about 2.5 to clearly show the phenomenon.
_mg_0166_crop_copyright_stephan_hoerold

Black dots in a night shot taken at ISO 3200

So what’s the problem? I don’t know but I hope it can be fixed in firmware. The sensor is supposedly identical to the one used in the Canon EOS 1Ds Mark III which doesn’t appear to show this behavior. Although the optics in front of the sensor has been changed to reduce the micro lens gap, I can’t imagine this is causing this phenomenon.

Another indicator that it is not a sensor issue is a shot taken at ISO 50. The same areas that show black dots in the ISO 3200 shot appear more like some sort of flare. I wonder if these flares are caused by the lens optics or by the sensor optics.

_mg_0160_crop_copyright_stephan_hoerold

Same area at ISO 50

I’d like to contact a Canon representative who’s close to optics or firmware development, but don’t know who to get in touch with. So if you can give me a name, please post a comment. I will not publish it to protect the representative’s email address.

I should note that it is not only my camera that shows this problem. There is already a variety of examples shown on various other sites.

Written by glubsch

December 7, 2008 at 10:06 am

Stock Shooting Event in Mannheim, 27. Dezember 2008

leave a comment »

wasserturm-logo-small

Für ein ganztägiges Event am 27. Dezember in einem großen, professionellen Studio suche ich sowohl Laienmodels als auch Models mit ersten Erfahrungen. Für dieses Event ist die Teilnahmbild-1a5e von bis zu zwölf Fotografen und acht bis zwölf Models geplant. Das Studio ist die Bluepeach Photolounge.

Das Event startet um 8 Uhr morgens und endet gegen 17 Uhr. Zwei Visagisten werden vor Ort sein, die sich zu Beginn um euer Make-up kümmern und uns durch den Tag begleiten. Für Frühstück ist gesorgt (Brötchen, Marmelade, Käse, Wurst, usw.).

Das Studio wird in mehrere Stationen aufgeteilt. Wahrscheinlich werden wir vier Stationen aufbauen:

  1. Weißer Hintergrund für Lifestyle, Business, Fashion, Portraits und andere Shots.
  2. Sitzecke mit Couch und zwei Sesseln für Lifestyle Shots.
  3. Küche für Lifestyle Shots.
  4. Stellwände für Lifestyle, Glamour und Portrait Shots.

Die genaue Planung der Stationen und des Tagesablaufes werde ich zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Sowohl Models als auch Fotografen werden an den verschiedenen Stationen eingesetzt werden.

bild-14Es wird dich immer nur ein Fotograf fotografieren. Die anderen Fotografen stehen mit Rat und Tat zur Seite, bis sie selber an der Reihe sind. Die meiste Zeit wirst du mit einem oder mehreren anderen Models zusammenarbeiten. Flexibilität, Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit werden von dir erwartet. Du kannst gerne deine eigenen Ideen mit einbringen, sofern dein Fotograf damit einverstanden ist. Du kannst übrigens auch eine Begleitperson mitbringen.

Ich möchte betonen, daß es sich hier nicht um einen Workshop handelt. Alle Fotografen arbeiten freiberuflich für iStockPhoto.com. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, um was es sich bei Stock-Fotografie handelt, kannst Du Dir zum Beispiel diese Lightbox anschauen. Die Bilder, die du hier im Text verteilt siehst, sind ebenfalls Beispiele für Fotos, die ich selber bei solchen Events geschossen habe.

Deine Garderobe sollte vielseitig sein, um sich für Business, Lifestyle, Glamour, Portraits etc. entsprechend ankleiden zu können. Es ist sehr wichtig, insbesondere bei Lifestyle-Bekleidung, daß keine oder nur kleine Logos zu sehen sind, da Bilder mit Logos und Markenschutz nicht veröffentlicht werden dürfen. Du kannst zum Beispiel nicht in Adidas-Turnschuhen posieren, weil die drei Streifen die Marke der Schuhe erkennen lassen. Mehr hierzu weiter unten unter “Was passiert mit den Bildern?”

Die Fotografen sind selber für Requisiten verantwortlich. Wenn du jedoch eigene Ideen hast, die du umsetzen möchtest. ermutige ich dich dazu, deine eigenen Requisiten mitzubringen.

bild-32Unser Budget ist sehr begrenzt. Daher ist das Modeln auf TFCD/DVD Basis. Ein Honorar wird nur in Ausnahmefällen für erfahrenere Models bezahlt. Mehr dazu unter dem Punkt “Was habe ich davon?” weiter unten.

Da wir bei iStockPhoto.com nur Bilder von Models verkaufen dürfen, für die wir sogenannte Model Releases (Vertrag) haben, ist eine Zusammenarbeit ohne Zustimmung und Unterschrift ausgeschlossen. Mehr hierzu unter dem Punkt “Was ist eine Model Release?”

Auf Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit wird hoher Wert gelegt. Weitere Engagements werden bei positiver Zusammenarbeit angestrebt. Wenn du Interesse hast, melde dich bei mir. Damit wir die Kommunikation beschleunigen können, werde ich früher oder später deine Email-Adresse und Telefonnummer benötigen. Die telefonische Kontaktmöglichkeit ist kurz vor Beginn des Events unerlässlich.

Vielleicht stellst du dir die Frage:

“Was habe ich davon?”

bild-22Dieses Event gibt dir eine einmalige Gelegenheit, mit mehreren Fotografen und Models an einem Tag zu arbeiten. Du wirst viele neue Kontakte knüpfen. Es werden viele Bilder von dir geschossen, die du zu deinem Portfolio hinzufügen kannst. Die Qualität der Fotos von iStockPhoto.com Mitgliedern ist exzellent. Für solche Fotos würdest du bei deinem örtlichen Fotograf wahrscheinlich mehrere hundert Euro zahlen. Die besten Fotos, die bei diesem Event von dir geschossen werden, bekommst du umsonst.

iStockPhoto.com ist der weltweite Marktführer der sogenannten Microstock-Industrie, die im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde. Du kannst Teil dieses rasant wachsenden Trends sein.

Was passiert mit den Bildern?

In den Tagen nach dem Shooting Event werden die Fotografen sich ihre Bilder am Computer anschauen und entscheiden, welche sie bei iStockPhoto.com hochladen wollen. Dort werden die Bilder auf ihre Qualität hin überprüft. Falls sie von den Inspektoren akzeptiert werden, werden die Bilder dem Online-Katalog hinzugefügt. Die Bilder haben dann Stichworte, so daß Interessenten sich Fotos nach ihren eigenen Kriterien bei iStock suchen können. Der Interessent zahlt je nach Größe des Bildes, das er haben will.

Leute, die an solchen Bildern interessiert sind, kommen aus allen möglichen Branchen. Viele sind im Web Design tätig, gestalten Modezeitschriften, Werbeplakate, etc. Mit viel Glück kann es passieren, daß ein Bild von dir irgendwo auf einem großen Werbeplakat auftaucht. Als Mitglied bei iStockPhoto.com wird man nicht davon informiert, wer die Bilder kauft und wo sie genutzt werden. Es hängt also vom Zufall ab, ob du je eines deiner Bilder veröffentlicht siehst. Wir Fotografen sind selber sehr stolz, wenn wir eines unserer Fotos in Aktion sehen.

Die Qualitätsforderungen bei iStockPhoto.com sind sehr hoch. Viele Fotografen, die Mitglieder sind, haben über die Jahre sehr viel Erfahrung in der Bildbearbeitung erworben, insbesondere im Retuschieren. Das Entfernen von Logos stellt normalerweise kein großes Problem dar, aber im allgemeinen sollte deine Garderobe keine geschützten Muster oder Logos zu erkennen geben.

bild-4Was ist eine Model Release?

Die Model Release ist ein Vertrag und schützt iStockPhoto.com und den Fotografen vor etwaigen Forderungen seitens des Models. Mit der Unterschrift bestätigst du, daß die Rechte an der Verbreitung der Bilder bei dem Fotografen selber liegen und daß er sie zu jedem Zweck verwenden darf. Die Verwendung zu pornografischen oder verleumderischen Zwecken ist ausdrücklich nicht erlaubt. Mit der Unterschrift bestätigst Du also, daß du keinerlei Rechte an den Fotos hast und daß die Rechte alleine bei dem Fotografen liegen.

Da iStockPhoto.com eine kanadische Firma ist, steht die Model Release für dieses Event nur in Englisch zur Verfügung. Du findest sie hier. Die Model Release muß am Tag des Events von dir unterschrieben werden, noch bevor die ersten Fotos geschossen werden. Eine dritte Person wird deine Unterschrift durch seine eigene Unterschrift auf deiner Model Release bezeugen. Einen ähnlichen Vertrag in Deutsch findest Du hier.

Zusätzlich mußt du noch eine Verzichtserklärung unterschreiben, damit du nicht iStock oder andere zur Verantwortung heranziehen kannst, wenn dir etwas zustößt. Mit anderen Worten: du erklärst, daß Du selber verantwortlich bist für deine Sicherheit.

Zu meiner Person

Seit fast drei Jahren fotografiere ich exklusiv für iStockphoto.com. Mein Portfolio findest du hier. Ich wurde in der Pfalz geboren, wohne aber seit mehr als 10 Jahren in den U.S.A. Da ich ab und zu nach Deutschland komme, beabsichtige ich diese Art von Events bei jedem Besuch zu planen.

Ich selber habe bisher bei sechs Events dieser Art teilgenommen. Bei iStockPhoto.com wird ein von Mitgliedern organisiertes Event dieser Art für andere Mitglieder “Minilypse” genannt. Die meisten Minilypsen gehen über zwei Tage und werden oft on Location durchgeführt. Dabei habe ich bei Miniypsen in Los Angeles, San Diego und St. George (Utah) viele Erfahrungen gesammelt.

Hast Du Interesse?

bild-5Wenn du an der Teilnahme an diesem Event Interesse hast, werden wir früher oder später telefonisch Kontakt aufnehmen. Da ich in Kalifornien lebe, ist meine Zeit 9 Stunden hinter der Zeit in Deutschland. Denke bei einem einem geplanten Telefongespräch an die entsprechende Zeitverschiebung.

Um mit mir Kontakt aufzunehmen, kannst du meine Sedcard besuchen und mir eine private Nachricht (PN) senden.

Über jeden positiven Kommentar, den du hier in meinem Blog hinterläßt, würde ich mich freuen.

Written by glubsch

December 3, 2008 at 9:36 pm

Albino Centipede?

with 4 comments

Today I discovered this little critter in a small canyon in Big Basin. The shot was taken at f/5.0, 1/60s and ISO 3200 (!). I must say I’m getting more and more impressed by the possibilities this camera enables. I read the RAW into ACR 5.2. No sharpening was applied but I set the luminance noise reduction to 50 and the color noise reduction to 25. This photo is quite usable, even though I couldn’t get the head quite sharp.

By the way, what sort of arthropode is this? Is this an albino or just a white centipede?

What is it? Is it an albino?

What is it? Is it an albino?

Written by glubsch

November 27, 2008 at 10:31 pm

EOS 5D Mark II Noise Behavior

with 8 comments

Yesterday I took a series of shots of the San Francisco skyline to test the noise performance of the Canon EOS 5D Mark II. The weather certainly wasn’t what you’d wish for when taking pictures. It was overcast and hazy but to allow “pixel peeping” it didn’t really matter. Just don’t expect esthetically pleasing results.

I used the 70-200mm/f4.0 L IS lens at 200mm and f5.6. The shots were taken at ISOs 50, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, and 12800. The camera picture setting was set to ‘faithful’. I turned off the noise reduction for high-ISO shots but I left the in-camera noise reduction for long-time exposures on.

I’ve read all the RAW files into Photoshop using ACR 5.2. Other than setting the white balance to 3100K, I did not perform any other adjustments. No noise reduction (luminance or color), no sharpening, no curves adjustment, nothing. I saved all photos as JPGs at the least deteriorating compression rate of 12 in Photoshop CS4.

Click on the images to see the full-size photos.

_mg_0160

Canon EOS 5D Mark II, ISO 50. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 100. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 200. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 400. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 800. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

_mg_01651

Canon EOS 5D Mark II, ISO 1600. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 3200. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 6400. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 12800. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Canon EOS 5D Mark II, ISO 25600. Lens: 70-200mm/f4.0L IS at 200mm and f5.6

Written by glubsch

November 26, 2008 at 9:11 pm

First Shots with Canon’s EOS 5D Mark II

leave a comment »

Golden Gate Bridge, dreary weather

Golden Gate Bridge, overcast sky. Lens: 24-70mm/f2.8 @ 24mm. Camera settings: F9.0, ISO 100, Adobe RGB. Photo taken right after sunset. Click the photo for a full-size picture.

After I picked up my EOS 5D Mark II yesterday, I immediately drove to San Francisco to take some photos. I was mostly curious about the noise behavior at different ISO settings. Even though I didn’t read the manual, I was able to set up the camera within minutes. I changed it to store RAW files and turned the picture mode to neutral to make sure no in-camera manipulation such as sharpening takes place.

The weather wasn’t really the best but this was all about pixel peeping, right? Other than different ISO settings and the corresponding exposure time, the settings were the same. I used a tripod and mirror lock-up.

Since I shot the photos in RAW, I performed some adjustments in Photoshop. The curves were adjusted for more contrast. The white balance was set for a cloudy sky. The photo above is sharpened at 80%, 0.3 as it appeared rather soft as it came out of the camera. I didn’t apply any sharpening to the second photo.

ISO 1600

Basically the same settings as in the shot above, except that I changed the ISO to 1600 and that I didn't apply sharpening in Photoshop.

Written by glubsch

November 26, 2008 at 8:53 am

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.